piA-Amplifier

Übersicht

Die Erweiterungskarte „piA-Amplifier“ ermöglicht den Einsatz der IPCs piA-AM3505/17 und piAx-AM3517 als Messverstärker.

Der 8-Kanal AD-Wandler ermöglicht die parallele Messwerterfassung analoger Signale mit bis zu 100kSps pro Kanal,wobei der integrierte DA-Wandler gleichzeitig 4 analoge Signale mit bis zu 100kSps erzeugen kann.

Alternativ können die 4 Kanäle des DA-Wandlers auch als PWM-Treiber genutzt werden.

Zusätzliche Steckverbinder ermöglichen den Anschluss einer kundenspezifischen Analog Frontend Platine. Somit können die Ein- und Ausgangssignale auf die entsprechende Messaufgabe abgestimmt werden.

Leistungsstarker 32bit Mikrocontroller sowie schneller SDRAM-Speicher ermöglichen die schnelle Verarbeitung der Daten und entlasten somit den IPC des Steuerungssystems.

Die Spannungsversorgung erfolgt über die Steckverbinder des Baseboards.

Details

Galerie

Anwendungen

  • Labormesstechnik
  • Foschungsprojekte

Technische Daten

  • Beschreibung: Erweiterungskarte
  • Produktgruppe: IPC Industrierechner
  • Produktname: piA-Amplifier
  • AD-Wandler:8-Kanäle, 16bit, ±5V Messbereich;Abtastrate von 1x1MSps bis zu 8x100kSpsIntegrierter; Tiefpass mit fg=50kHz
  • DA-Wandler: 4-Kanäle, 12bit; max. 100kSps pro Kanal; analoge Ausgangsstufe
  • Mikrocontroller: 32bit RISC mit bis zu 120MHz Taktfrequenz; ARM-Cortex-M3 Rechenkern
  • Speicher: 64Mbit SDRAM
  • Spannungsversorgung: 5 VDC via Baseboard
  • Abmessungen: 114mm x 72mm

Downloads

Datenblatt/Datasheet

Zurück